Marktladen am Vogelsang

> Marktladen am Vogelsang

Der Westen ist öko!

Bioprodukte mitten in der Stadt

Wir sind ein regionales, eigenständiges Unternehmen, welches sich zum Ziel gemacht hat, einheimische und regionale Waren von hier ansässigen Herstellern zu beziehen.

Wir arbeiten mit regionalen Großhändlern und Erzeugern zusammen. Alle Produkte in unserem Sortiment stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau und entsprechen mindestens der EG-Bio Verordnung. Selbstverständlich führen wir auch nationale und internationale Produkte – garantiert bio.

Demeter - Bioland - DE-ÖKO-007

> Marktladen am Vogelsang

Sommerrezept: Zweierlei Paprikasüppchen

  • m_paprikasueppchen-540-pxZutaten für 4 Personen
    5 große Kartoffeln
    4 rote Paprikaschoten
    3 grüne Paprikaschoten
    1 l Gemüsebrühe
    1 Bund Basilikum
    2 Zwiebeln
    1 Bd. Lauchzwiebeln
    100 ml Sahne
    100 g Butter
    Pfeffer und Salz
Zubereitung

¼ rote Paprika beiseitelegen, die restlichen Schoten separat würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln und in 2 Portionen teilen.
In einem Topf die klein geschnittenen Zwiebeln in der Hälfte der Butter andünsten. Die Hälfte der Kartoffeln und die rote Paprika dazugeben, mit 500 ml Gemüsebrühe und 50 ml Sahne angießen und 10 Min. köcheln lassen. Zur selben Zeit in einem zweiten Topf die kleingeschittenen Frühlingszwiebeln (etwas Grün für die Deko aufheben) mit Butter andünsten, restliche Kartoffeln, grüne Paprika dazugeben, mit 500 ml Gemüsebrühe und 50 ml Sahne angießen und 10 Min. köcheln lassen.
Beide Suppen getrennt pürieren, mit reichlich Pfeffer und etwas Salz würzen. Basilikum fein hacken und in die grüne Suppe geben. Zunächst Tassen zur Hälfte mit roter Suppe füllen, dann die grüne Suppe in die Mitte geben und mit der restlichen gewürfelten roten Paprika und dem Lauchgrün dekorieren.

21. Juli 2014

> Marktladen am Vogelsang

Hätten Sie´s gewusst?

echtbio-logo_300ECHT BIO

Keine Marke, keine Kette, sondern Bio im besten Sinne!

Hinter ECHT BIO stehen 430 selbständige Bioläden, Naturkostfachgeschäfte und Bio-Supermärkte in ganz Deutschland, die ihre Unabhängigkeit bewahren und Biowerte hochhalten:

Bei ECHT BIO-Läden finden Sie ein Bio-Angebot ohne wenn und aber. Mindeststandard ist die EU-Biorichtlinie, bevorzugt werden Produkte von Anbauverbänden wie Bioland, Demeter oder Naturland angeboten. Oft stammen Bio-Angebote aus Fairtradeprojekten.

16. Juni 2014

> Marktladen am Vogelsang

Sommer-Rezept – „Baba Ghanoush“

  • m_baba-ghanoush-540-pxPasst perfekt zu Gegrilltem oder Brot!
    Zutaten für 4 Personen
    2 Auberginen
    3 Knoblauchzehen
    4 EL Sesam
    Saft und geriebene Schale von 1/2 Zitrone
    4 EL Olivenöl
    Salz
    frisch gemahlener Pfeffer
    Brot oder Fladenbrot
Zubereitung
Die Auberginenschale rundherum im Abstand von 1 cm einschneiden und die Auberginen in eine Auflaufform legen. Im Ofen bei ca. 200 °C für 30 Min. backen. Wenn die Haut schrumplig wird, die Auberginen etwas abkühlen lassen und die Haut abziehen. Alle Rezeptzutaten mit einem Küchenstab pürieren. Auf Tellern mit etwas Olivenöl, Sesam und Pfeffer anrichten. Dazu gebratene Streifen Brot oder geröstetes Fladenbrot reichen.
16. Juni 2014

> Marktladen am Vogelsang

Produkt des Monats: Tsampa

m_sonams-tsampa-2Tsampa kann ohne vorheriges Kochen oder sonstige Verarbeitung, z.B. als Müsli mit Milch, Früchten und Nüssen, gegessen werden, da das Getreide bereits gemahlen und geröstet wurde. Üblicherweise wird es aus Gerste hergestellt, seltener auch aus Weizen. In Tibet gehört Tsampa zu den Grundnahrungsmitteln. Es wird dort z. B. mit Wasser, Milch oder Tee aufgegossen und mit etwas Butter verfeinert. Weil Tsampa nicht nur nahrhaft ist, sondern auch schnell zubereitet und leicht transportiert werden kann, ist es besonders bei Nomaden beliebt und gilt als Ersatz für Brot oder Brötchen.
Sieben leckere Tsampa-Rezepte finden Sie auf der Packung und weitere Infos unter: www.tsampa.ch

24. März 2014

> Marktladen am Vogelsang

Mangoldcremesüppchen mit Pilzen

s_mangoldcremesuppchen-540-pxMangold ist ein köstliches und zugleich vitaminreiches Gemüse. Neben den Vitaminen K, A und E punktet er auch mit Kalium, Natrium, Eisen und Magnesium. Gourmets bereiten die Blätter wie Spinat zu und die Stiele wie Spargel – doch auch ein schmalstreifig klein geschnittener Mix, in der Pfanne geschmort, macht diesen Kohlrübenverwandten zu einem Genuss.

Alle Zutaten finden Sie natürlich bei uns im Marktladen!

Zutaten für 4 Personen

500 g Kartoffeln
500 g Mangold
1 l Gemüsebrühe
300 g Champignons oder Shiitake
125 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Kurkuma
1 TL Kümmel
1 Msp. Muskat
Bratöl
Pfeffer, Salz

Zubereitung

Kartoffeln schälen und vierteln, vom Mangold die grünen Blätter (das obere Drittel) abschneiden und die Stiele in Stücke schneiden und waschen. Zusammen mit den Kartoffeln und der Gemüsebrühe 15–20 Min. köcheln lassen.
Sahne angießen, Gewürze dazugeben und alles fein pürieren. Die Blätter fein hacken und in Öl mit etwas Salz, ein wenig Zitronensaft ca. 2 Min. anbraten und zur Suppe geben. Pilze in dünne Scheiben schneiden (Shiitake ohne Stiel) und in Öl kurz anbraten und portionsweise auf der Suppe servieren.

11. Februar 2014

> Marktladen am Vogelsang

Winterrezept: Ingwerkekse

m_kekse

Zutaten für 4 Personen
30 g frischer Ingwer
75 g Butter
125 g Rohrzucker
1 Ei
2 EL Milch
275 g Dinkelvollkornmehl
1 TL Backpulver
100 g Bitterschokolade

Zubereitung

Ingwer in feine Stifte schneiden. Die Bitterschokolade mit einem Brotmesser stückig schneiden und bereitstellen. Die Butter mit Zucker, Ei, Milch und den Ingwerstiften schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und die Hälfte der Schokoladenbröckchen unterkneten.
Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 4–5 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen, aufs Blech legen und die restlichen Schokoladenstücke darauf verteilen und etwas andrücken.
Im Ofen bei 160° C Umluft, mittlerer Hitze (175 °C ohne Umluft) ca. 12 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen.

25. November 2013

> Marktladen am Vogelsang

Köstliches Herbstrezept – Kürbisrisotto

m_kuerbisrisottosalbeiZutaten für 4 Personen
300 g Risottoreis
300 g Hokkaidokürbis
15 Salbeiblätter
100 g Butter
200 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
3 Knoblauchzehen
100 g geriebenen Parmesan
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Den Reis mit doppelter Menge Wasser und etwas Salz aufsetzen, kurz aufkochen lassen und auf kleinster Hitze 15–20 Min. ausquellen lassen.
Kürbis würfeln (mit Schale), Knoblauch fein hacken und beides in einer großen Pfanne (Achtung, der Reis muss da auch reinpassen) in Butter 10 Min. andünsten. Mit Weißwein löschen, die Hälfte des Parmesans, den Salbei und den Reis dazu geben, alles gut vermengen und solange die heiße Brühe angießen, bis es eine schöne Risottokonsistenz gibt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem restlichen Parmesan servieren.

Alle Zutaten bekommen Sie natürlich bei uns im Marktladen

28. Oktober 2013

> Marktladen am Vogelsang

2.11.2013: „Rettet die Reben“ – Biodynamikum Informationsabend mit Wein-Verkostung

Faszinierend und bisher einmalig ist das Projekt „Rettet die Reben“ von VDP- und Demeter-Winzer Jochen Beurer aus dem Remstal. Am 2. November wird dieses Projekt in der Vinothek der Firma Biodynamikum im Markt am Vogelsang vorgestellt inklusive Sektempfang und Verkostung exklusiver mittelaterlicher Sorten und weiterer Beurer-Weine.

2.11.2013 Vinothek „Biodynamikum“ im Markt am Vogelsang

18:00 Sektempfang in der Vinothek
18:30 Vorstellung des Projekts „Rettet die Reben“
19:30 Verkostung Exklusives Cuvee aus mittelalterlichen Sorten
und weitere Weine aus dem Hause Beurer

Teilnahmegebühr 16,90 €
Anmeldung bis 31.10.2013 über Mail an mail@biodynamikum.de oder beim Personal des Marktladens.

www.biodynamikum.de

19. Oktober 2013

> DER MARKT am Vogelsang> Marktladen am Vogelsang

Es hat sich einiges bewegt im MARKT am Vogelsang: Umbau Marktladen und Eröffnung der Vinothek von Biodynamikum

Um die Halle offener und übersichtlicher zu gestalten, wurde in den letzten Wochen im laufenden Betrieb der Marktladen am Vogelsang umgebaut. Das Gemüsekühlhaus und die Kassen sind mittlerweile auf der Fläche umgezogen. Der Marktladen wirkt jetzt offen und einladend, so dass die Halle eine stärkere Markt-Atmosphäre erhalten hat. In den kommenden Wochen steht noch die Umplatzierung der Regale an, die Sortimente werden nach regionalen, qualitativen und preislichen Aspekten überarbeitet. Ein Kundenleitsystem wird Ihnen in Zukunft das Einkaufen erleichtern.

Die Vinothek der Firma Biodynamikum hat mittlerweile auf der ehemaligen Fläche des Cucoo eröffnet und präsentiert Ihnen ausgesuchte, hochwertige Demeter Spitzenweine.

Für die Unannehmlichkeiten während des Umbaus möchten wir uns noch einmal bei Ihnen entschuldigen und freuen uns, Sie in neuer Atmosphäre begrüßen zu dürfen!

> Marktladen am Vogelsang> Restaurant Lässig

Biodynamische Entdeckerreise: Demeter – Weine und Gastronomie

Biodynamikum – Deutschlands erster Demeter Weinfachhandel und das Restaurant Lässig veranstalten einen gemeinsamen kulinarischen Abend. Zu jedem Gang reicht Demeter- und VDP Winzer Jochen Beurer Weine aus dem nahegelegenen Remstal. Dabei geht es neben dem Genuss auch um Fragen zur Biodynamischen Wirtschaftsweise, aktuelle Forschungsergebnisse, Terroirweine und die durch Demeter kontrollierte Qualität.

Menü-Info unter http://www.weinentdecker-werden.de/Partnerseite?partnerID=636

Der Abend findet am 17.09.2013 um 18:30 im Restaurant Lässig statt.

Anmeldung bis zum 5. August unter mail@biodynamikum.de

> Marktladen am Vogelsang

Von Linsen, Erbsen, Heinzelmännchen und Prinzessinnen…

m_huelsenfruechteVon Linsen, Erbsen, Heinzelmännchen und Prinzessinnen
Linsen und Erbsen gehören seit Jahrtausenden zu den Grundnahrungsmitteln der Menschen. Schwaben lieben ihre Linsen mit Spätzle und in Indien sind rote Linsen als Dhal zubereitet noch heute ein Basislebensmittel. Bis ins 17. Jahrhundert wurde die Erbse bei uns vor allem als Mus gegessen. Erst Neuzüchtungen ab dem 17. Jahrhundert sowie moderne Konservierungstechniken verdrängten die gute alte Trockenerbse von unseren Speisezetteln.
Dass die Hülsenfrüchte seit langer Zeit Teil unserer Kultur sind, verdeutlicht auch ihre Rolle in Sagen und Märchen, wie „Die Prinzessin auf der Erbse“ oder die Geschichte der Heinzelmännchen im alten Köln > weiterlesen

29. Januar 2013

> Marktladen am Vogelsang

Winterrezept „Steckrübencurry mit Belugalinsen“

m_beluga-linsenZutaten:

300 g Steckrüben,
300 g Kartoffeln,
2 Möhren,
250 g Belugalinsen,
1 Zwiebel,
100 ml Sahne,
500 ml Gemüsebrühe,
1 TL Curry,
1 TL Kurkuma,
1 TL Muskat,
Öl,
Pfeffer und Salz,
Basmatireis

Zubereitung
Linsen und Reis wie angegeben kochen.
In der Zwischenzeit die Zwiebel in Öl, Curry und Kurkuma anschwitzen. Gemüse geschält und gewürfelt dazugeben und mit der Gemüsebrühe löschen. 10–15 Min. köcheln lassen.
Sahne und gekochte Linsen dazugeben, kurz aufkochen und mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Eventuell etwas Wasser angießen.
Mit Basmatireis heiß servieren.
Lassen Sie es sich schmecken!
8. Januar 2013

> Marktladen am Vogelsang

Köstlicher Herbst – Apfelcrumble

Sie haben Äpfel übrig? Wie wäre es mal mit einem leckeren Apfelcrumble?

Dazu brauchen Sie:

6 Äpfel,
200 ml Apfelsaft,
1 Msp. Zimt
100 g Mehl,
100 g Zucker,
100 g Butter,
50 g Crunchy,
1 EL Mandelblättchen

Zubereitung
Äpfel entkernen, schälen und in Spalten schneiden. Mit dem Apelsaft und Zimt kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen.
In der Zwischzeit die Zutaten für die Streussel vermengen und den Backofen auf 180 g vorheizen. Äpfel in eine Auflaufform geben und die Streussel darauf verteilen. Auf mittlerer Stufe ca. 20-30 Min. backen. Heiß oder warm servieren – kann auch gut mit Vanillesoße oder Sahne genossen werden.
15. Oktober 2012

> Marktladen am Vogelsang

Echt Bio Rezept: Flammkuchen mit Kürbis und Gorgonzola

Heute gibt´s mal wieder ein leckeres ECHT BIO-Rezept – Flammkuchen mit Kürbis und Gorgonzola

Zutaten
Für den Hefeteig (4 Stücke):
400 g Weizenmehl,
1 Päckchen Trockenhefe,
1 TL Zucker,
250 ml lauwarmes Wasser,
1/2 TL Salz, 2 EL Olivenöl
Für den Belag:
300 g Hokkaidokürbis,
2 rote Zwiebeln,
200 g Gorgonzola,
50 g Kürbiskerne,
4 Zweige Rosmarin,
Salz und Pfeffer

    > weiterlesen

    17. September 2012

    > Marktladen am Vogelsang

    Lakritz – die süß-schwarze Nascherei

    Schon die alten Ägypter und Römer wussten um die medizinische Wirkung der Süßholzwurzeln und nutzten den Extrakt als Heilmittel gegen Husten und als Durstlöscher. In Mitteleuropa ist Lakritze seit dem Mittelalter als Haus- und Heilmittel im Einsatz. Um 1760 setzte ein Apotheker dem Extrakt Zucker zu und seither ist Lakritz eine bei Groß und Klein beliebte Süßigkeit.
    Kenner können erschmecken, ob die Lakritz aus spanischen, italienischen, türkischen oder französischen Pflanzen kommt, denn das Anbaugebiet prägt den Geschmack. Die Niederländer sind übrigens Weltmeister im Lakritzverzehr: Jedes Jahr isst statistisch gesehen jeder Niederländer 2 kg Lakritz, das es sowohl in süßen als auch in salzigen Varianten gibt.

    Die Herstellung der Lakritze ist denkbar einfach: Aus den Wurzeln des Süßholzstrauches wird der Saft gepresst und über offenem Feuer eingedickt und getrocknet. Dieses Süßholzwurzelextrakt, zusammen mit Anisöl, gibt dem TerraSana-Lakritz den charakteristischen milden Geschmack. Die Kombination mit fruchtigen Erdbeeren und Kokosnuss ist ein überraschendes Geschmackserlebnis.

    27. August 2012

    > Marktladen am Vogelsang

    Minestrone

    Heute mal wieder ein lecker-leichtes Rezept für den italienischen Klassiker Minestrone:
    Zutaten

    4 rote Paprika, Bild einfügen
    3 Zucchini,
    1 Zwiebel,
    500 ml passierte Tomaten,
    Olivenöl,
    1 TL getr. Basilikum,
    2 Lorbeerblätter,
    Pfeffer, Salz,
    Zucker,
    2 EL Pinienkerne,
    Ciabattabrot,
    Butter und Knoblauch

    Zubereitung

    Die Zwiebel und Paprika klein geschnitten in Öl leicht andünsten. Dann die Tomaten dazu geben, 10 Min. köcheln lassen und pürieren. Zucchini waschen, halbieren, in Scheiben schneiden und dazu geben. Je nach Konsistenz mit 2–3 Tassen Wasser aufgießen, mit Basilikum, Lorbeer, Pfeffer, Salz, 1 TL Zucker würzen und bei geschlossenem Deckel 5–10 Min. köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Pinien­kerne ohne Fett anrösten. Die Suppe mit 1 EL Butter verfeinern, mit Pinienkernen bestreuen und mit geröstetem Knoblauchciabatta servieren.

    Guten Appetit!

    27. August 2012

    > Marktladen am Vogelsang

    Wussten Sie schon…?

    ECHT BIO: Keine Marke, keine Kette, sondern BIO im echten Sinne!

    Hinter ECHT BIO stehen 430 selbständige Bioläden, Naturkostfachgeschäfte und Bio-Supermärkte in ganz Deutschland, die ihre Unabhängigkeit bewahren und Biowerte hochhalten:

    Bei ECHT BIO-Läden finden Sie ein Bio-Angebot ohne Wenn und Aber. Mindeststandard ist die EU-Biorichtlinie, bevorzugt werden Produkte von Anbauverbänden wie Bioland, Demeter oder Naturland angeboten. Oft stammen Bio-Angebote aus Fairtradeprojekten.

    ECHT BIO-Läden wissen, woher ihre Produkte kommen. Das liegt am exklusiven Angebot, das es ausschließlich im Fachhandel gibt und an den vielen persönlichen Kontakten zu Erzeugern und Verarbeitern der Bio-Produkte.

    Kurze Wege und regelmäßige Belieferung der Läden sind Garant für beste Produktqualität. Egal ob der Salat aus der Nachbarschaft kommt oder die Bio-Bananen aus Ecuador – die transparenten Handelsstrukturen der ECHT BIO-Läden bieten Qualität und Frische.

    ECHT BIO-Läden bieten besonders viele Produkte aus der Region. Das liegt an der Belieferung durch regionale Bio-Großhändler, die ein begrenztes Liefergebiet haben. Was in Ihrer Region an Bio-Lebensmitteln erzeugt wird, finden Sie in Ihrem Naturkostladen.

    In ECHT BIO-Läden finden Sie nicht nur ein umfassendes Bio-Sortiment, sondern auch kompetente Beratung. InhaberInnen und MitarbeiterInnen wissen, worüber sie reden und geben gerne Auskunft zu allen Fragen über gesunde Ernährung, Genuss und Lebensfreude.

    Überzeugen Sie sich selbst von unserem Sortiment!

    > DER MARKT am Vogelsang> Marktladen am Vogelsang

    Köstlich – Cheesecake mit Mango!

    Vielleicht haben Sie ja Lust, dieses sommerliche Rezept nachzubacken? Jetzt gibt es im Marktladen Mangos zum Aktionspreis!

    • Zutaten
      Boden:
      125 g Zwieback,
      100 g Butter,
      1 EL Zucker, 1/2 TL SalzFüllung:
      1,5–2 Mangos,
      750 g Quark 20 % Fett,
      250 g Quark 40 % Fett,
      1 EL Kokosraspel,
      100 g Zucker,
      4 Eier,
      1 Zitrone,
      1 gestr. TL Backpulver

    • Zubereitung
      Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.
      Zwieback mit dem Nudelholz in einer Tüte zerkleinern, mit weicher Butter, Zucker und Salz verkneten und in die Form drücken. 30 Min. kalt stellen.
      Mangos schälen, würfeln, mit Zitronenschale und Saft vermischen. Eier mit dem Backpulver und Zucker 3 Min. cremig rühren. Quark, Kokos und die Hälfte der Mangos dazugeben. Alles auf den Boden geben und mit den restlichen Mangostücken auffüllen. Bei 160 °C auf unterer Schiene ca. 50 Min. backen.
      Wenn der Kuchen noch sehr hell ist, ca. 10 Min. bei höherer Temperatur und Umluft weiterbacken.
    Guten Appetit!

    > Marktladen am Vogelsang

    Unser Service für Sie: Hauslieferung

    Party oder Familienfeier geplant aber kein Auto? Oder Sie sind momentan nicht gut zu Fuß? Kein Problem, dann empfehlen wir unseren Hauslieferservice! Wählen Sie aus unserem umfangreichen Marktladen-Sortiment Ihren Einkauf und unabhängig von der Anzahl der Produkte wird es fix zu Ihnen ins Haus geliefert. Für 5 Euro innerhalb des Stuttgarter Stadtgebietes und ab einem Einkaufswert von 50 Euro sogar kostenlos! Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

    > DER MARKT am Vogelsang> Marktladen am Vogelsang

    Rezeptvorschlag Mangoldsuppe mit Speckwürfeln

    Sehr lecker und einfach in der Zubereitung – unbedingt ausprobieren mit frischem Mangold zum Aktionspreis aus Ihrem Marktladen am Vogelsang!

    Wenn Sie es gehaltvoller mögen, evtl. etwas mehr Kartoffeln verwenden…

    Zutaten

    100 g Zwiebeln, in Würfeln
    100 g Kartoffeln, geschält, in Würfeln
    400 g Mangold, in Streifen
    300 ml Gemüsebrühe
    300 ml Milch
    100 g Sahne
    1 EL Olivenöl, nativ
    1 – 2 EL Zitronensaft oder
    3 – 4 EL Weißwein
    200 g Speck, in Würfeln
    Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chili
    1 Knoblauchzehe, fein gehackt

    Zubereitung

    Zwiebeln und Knoblauchzehe in Olivenöl anschwitzen. Kartoffeln zugeben und mit dünsten. Mangold zu den Kartoffeln geben. Mit Gemüsebrühe und Milch aufgießen und 15 – 20 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, einem Hauch Chili, Sahne und Zitronensaft oder Weißwein abschmecken. Speckwürfel anbraten und über die Suppe streuen.

    > Marktladen am Vogelsang

    Weinprobe mit Öko-Weinen von Stutz!

    Anmeldung zum Weinseminar 18.11.2011
    Am 18.11.2011 laden wir Sie herzlich zur 1. Weinprobe im Marktladen am Vogelsang ein! Lernen Sie Sie an diesem Abend das traditionsreiche Öko-Weingut Stutz aus Heilbronn näher kennen. Lassen Sie sich verwöhnen und gleichzeitig einführen in die Welt der Weine. Für 30,- Euro erhalten Sie die Gelegenheit, 8 ausgewählte Weine zu verkosten. Dazu passend gibt es Bio-Käse, Brot von der Eselsmühle und andere (auch vegetarische) Köstlichkeiten. Untermalt wird die Veranstaltung von Live-Klaviermusik. Die Veranstaltung beginnt im 19.30 und dauert ca. 3-4 Stunden.

    Teilnahmescheine bekommen Sie im Marktladen, im Bistro DELUCA oder hier als Download. Reservierungen bitte über 0711-60148578.
    Nähere Informationen zum Weingut Stutz finden Sie hier: http://www.weingut-stutz.de/
    Wir freuen uns auf Sie!

    Veranstalter: Marktladen am Vogelsang und Café Bistro DELUCA

    25. Oktober 2011

    > Marktladen am Vogelsang

    Flammkuchen mit Kürbis

    Genau das Richtige für einen gemütlichen Abend mit Freunden: Flammkuchen einmal anders- mit leckerem Hokkaido-Kürbis. Dazu ein frisches Bier oder ein guter Weißwein aus unserem umfangreichen Weinsortiment, mmmh lecker! Wir beraten Sie gerne bei der Weinauswahl!

    Unser Rezeptvorschlag: Flammkuchen mit Gorgonzola und Hokkaido-Kürbis > weiterlesen

    30. August 2011

    > Marktladen am Vogelsang

    Unsere Käsetheke empfiehlt: Wasabi-Käse

    mind. 50%Fett i.Tr., außergewöhnlicher holländischer Schnittkäse mit pikanter Meeretich- Senf- Mischung

    Was ist Wasabi? Wasabi, der Japanischer Meerrettich bzw. Wassermeerrettich, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Das Rhizom dient in der japanischen Küche als scharfes Gewürz. Echter Wasabi kommt wild nur in Japan und auf der Insel Sachalin vor. Er ist deutlich schärfer als europäischer Meerrettich. > weiterlesen